ZPKH > Handchirurgie

Handchirurgie

Die Handchirurgie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem eigenständigen Fachgebiet entwickelt. Ihre Wurzeln liegen in der Unfallchirurgie, der Orthopädie und der wiederherstellenden Chirurgie. Aufgrund der komplexen Anatomie mit vielfältigen Gewebestrukturen auf kleinstem Raum hat sich der Einsatz von optischen Hilfsmitteln wie Lupenbrille und Operationsmikroskop als notwendig erwiesen. Gleichzeitig hat sich damit eine sehr präzise und das Gewebe schonende (atraumatische) Präparationstechnik entwickelt.

Der ausgewiesene Spezialist für diese Tätigkeit trägt nebst seinem FMH Grundtitel (Chirurgie, orthopädische Chirurgie, plastische und wiederherstellende Chirurgie, Kinderchirurgie) den Zusatztitel Handchirurgie FMH.